In dem Magazin des Berliner Tierheims „Tierfreund“ habe ich eine super leichte Anleitung für eine Bienentränke entdeckt, die ich gleich ausprobieren wollte.


Was ihr braucht:

  • einen festen Baumwollstoff eurer Wahl
  • ein ausgespültes Einmachglas
  • Kordel
  • Schere

Mit Wasser gefülltes Einmachglas und zugeschnittenes Stück Stoff

Anschließend wickelt ihr die Kordel mehrmals um die Öffnung des Glases und verknotet sie gut. Um das zu tun, mag es hilfreich sein, eine zusätzliche Hand zu haben. Jemanden, der den Stoff auf der Öffnung hält und jemanden, der die Schnur herumbindet.

Wenn die Kordel fest verknotet ist, kann nun der Stoff straff gezogen werden.

Die zwei gegenüberliegenden Knoten

Damit ihr nun die Tränke aufhängen könnt, wickelt ihr die Schnur um das unterer Ende des Glases und knotet es auf der einen Seite fest. Mit dem längeren Ende der Schnur wählt ihr nun die Größe der Schlaufe und knotet das andere Ende an der gegenüberliegenden Stelle des ersten Knotens fest. Dafür fädelt ihr den Faden einfach unter die bereits um das Glas gewickelte Schnur durch und macht auch hier wieder einen festen Knoten.

Nun könnt ihr die Bienentränke an einem beliebigen Ort im Garten aufhängen.

Die fertige Bienentränke